Qualität geht vor Quantität

Qualitätssicherung der Fördermittelberatung

 

Das Ziel des Berufsverbandes ist die Qualitätssicherung der Fördermittelberatung. Insbesondere ist es das Ziel, das Niveau der Beratungsleistungen seiner Mitglieder als zuverlässig, seriös und kompetent zu gewährleisten.

Zur Erreichung dieser Ziele bieten die vom BvdFB zertifizierten Akademien die entsprechenden Studiengänge an. Informationen erhalten Sie unter: Zertifizierung.

Ein weiteres Ziel ist es, die Möglichkeiten zur Inanspruchnahme von Fördermitteln zu verbessern und zu erleichtern. Zu diesem Zweck informiert, berät und unterstützt der Verband die Ministerien, Vergabestellen und Entscheidungsträger in den Banken.

Mit den neuen Aufgaben werden bundesweit von den Banken mehr zertifizierte Berater angefordert.

 

Sie haben Fragen?

Kontaktieren Sie uns unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Vergessen Sie nicht uns Ihre Festnetz-Telefonnummer mitzuteilen, damit wir Sie anrufen können.

Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen.

Die Aufgabenschwerpunkte des Bundesverband deutsche Fördermittel-Berater e.V. (BvdFB)

 

Der Bundesverband deutscher Fördermittel-Berater hat sich zum vorrangigen Ziel gesetzt, einheitliche und belastbare Qualitätsstandards in der Fördermittel-Beratung festzulegen, zu etablieren und zu überwachen.


Dies geht einher mit einem nachhaltig geführten Wissenstransfer zwischen dem Verband und staatlichen Institutionen wie Ministerien und Vergabestellen. Darüber hinaus nimmt der BvdFB als Berufsverband der Fördermittel-Berater gegenüber diesen staatlichen Institutionen die verantwortungsvolle Aufgabe der Interessenvertretung wahr.

Der BvdFB betreibt eine umfangreiche Auswertung von grundlegendem Fachwissen in den Bereichen "Fördermittel", "Subventionen" und "Zuschüsse". Ebenso trägt der Verband mit der Erstellung oder Beauftragung eigener Forschungen und Veröffentlichungen zu der Generierung von weiterem Fachwissen bei. Das zentrale Anliegen des Verbandes ist, das dabei generierte Fachwissen aufzuarbeiten und Unternehmen, Beratern, Medien und der Öffentlichkeit verständlich und zugänglich zu machen.

Zum Zweck der Sicherung der Qualität in der Fördermittel-Beratung hat der Verband die Zertifizierung zum "Zertifizierten EU-Fördermittel-Berater (BvdFB)" eingeführt. Als zentrale Prüfungsstelle vergibt der BvdFB dieses Zertifikat an geprüfte und geeignete Berater.

Wussten Sie schon, dass... ?

…es über 1.200 Förderprogramme der EU, des Bundes und der Länder für KMU (kleine und mittlere Unternehmen) gibt? Öffentliche Mittel in Form von Fördermitteln, Subventionen und Zuschüssen können nicht nur bei Investitionen und bei Einstellung von neuen Mitarbeitern beantragt werden.