Studiengang "Fördermittel-Berater (BvdFB)"

 

Zielgruppe

Das Studium richtet sich ausschließlich an Unternehmensberater, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte die durch die Zertifizierung ihren Mandanten einen Mehrwert in der Beratung bieten wollen.

Zur Teilnahme werden Personen zugelassen, die Mitglied im „Bundesverband deutscher Fördermittel-Berater e.V. (BvdFB)“ sind und als Unternehmensberater, Rechtsanwalt oder Steuerberater / Wirtschaftsprüfer tätig sind oder tätig sein werden.

 

Präsenzpflicht

In jedem Semester werden einmal im Monat Präsenzveranstaltungen angeboten.
An mindestens 6 dieser Studienwochenenden muss der Student teilnehmen.
Jeweils von Freitag bis Sonntag werden die Veranstaltungen durchgeführt.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Vergessen Sie nicht Ihre Festnetz-Telefonnummer mitzuteilen, damit wir Sie gegebenenfalls anrufen können. Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen.

In einem Semester zum „zertifizierten Fördermittel-Berater (BvdFB)"

 

Studium zum „zertifizierten Fördermittel-Berater (BvdFB)"

 

 

Sie sind: Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Rechtsanwalt oder Unternehmensberater? Dann ist das Studium bestens geeignet, wenn Sie Ihren Mandanten einen Mehrwert an Beratung und Nutzen bieten möchten.

 oder

 
Sie sind: Betriebswirt, Volkswirt oder Dipl. Kaufmann? Die Zertifizierung ermöglichst Ihnen den Zugang zu einem weiteren Dienstleistungsspektrum.

 oder

 
Sie sind: Quereinsteiger ohne abgeschlossenes Studium? Kein Problem?Wenn Sie über 27 Jahre alt sind, über eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildungverfügen und seit mindestens 4 Jahre in einem kaufmännischen Beruf tätig waren, können auch Sie nach einem „Grundseminar“ das Studium aufnehmen.

Die Chance für alle Berater und die, die es werden wollen

Auf das richtige Netzwerk kommt es an

 

Unternehmer und insbesondere Jungunternehmer verfügen oftmals über zu wenig Eigenkapital
und können nicht immer genug Sicherheiten zur Verfügung stellen.

Die Mitglieder unseres Verbandes können Unternehmer über Venture Capital informieren und
bei der Suche nach dem geeigneten Kapitalgebern unterstützen.

Die Chance für Sie, bauen Sie sich schon während des Studiums einen Mandantenstamm auf.

Wir unterstützen Sie gern.

 

Wussten Sie schon, dass... ?

… auch Kinder eines Unternehmers Zuschüsse bis 30.000 Euro bei der Übernahme des elterlichen Betriebes erhalten können? Voraussetzung ist, dass die Kinder als Unternehmensnachfolger vor der Beteiligung oder Übernahme in einem sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnis stehen. Dieser Zuschuss gilt auch, wenn bisher angestellte Mitarbeiter Unternehmensnachfolger werden. Wichtig ist: erst der Antrag – dann Nachfolge oder Beteiligung.